Fotofazit zu unserer Elternzeitreise

Zweimal im Jahr ruft Michael von erkunde-die-Welt.de zu einer großen Fotoparade auf, um die besten Bilder aus den aktuellen sechs Monaten zu küren.
Diese schöne Gelegenheit für eine Fotozusammenfassung des zurückliegenden Halbjahres wollen auch wir gern nutzen. Neben der Möglichkeit die eigenen Bilder zu teilen, winkt mit etwas Glück für die drei Erstplatzierten sogar ein Gewinn. „Fotofazit zu unserer Elternzeitreise“ weiterlesen

Berge im Meer

Es ist Zeit Norwegen von seiner norwegischsten Seite kennen zu lernen! Berge, Fjorde, Fisch und deutsche Pensionäre sind die gängigsten Klischees und gleichzeitig die Realität im Westen Skandinaviens. Nach meiner Begegnung mit wilden Moschusochsen im Dovrefjell Nationalpark kann ich das norwegische Innland nun mit abgehakten Zielen hinter mir lassen und freue mich gemeinsam mit Susi auf den Szeneriewechsel. „Berge im Meer“ weiterlesen

Moschus und Kupfer

In unserer Woche der fehlenden Ereignisse haben wir am Ende versucht, die wöchentlich nötige Waschmaschine für die Stoffwindeln einzusparen, indem wir die Windeln auf dem offenen Feuer im großen Windeltopf steril kochten. Leider bekam ich das Wasser nur auf ungenügende 82,5°C. Vor Qualm stinkend und von einer 6-°C-Nacht durchgefroren, ersehnen wir den Campingplatz von Røros mehr als alles andere. Schade, dass der Preistipp des Reiseführers eine Servicewüste ist. „Moschus und Kupfer“ weiterlesen

Unser täglich Brot auf Reisen

Wieso vergeht eine ganze Urlaubswoche ohne nennenswerte Vorkommnisse oder Entspannung? Ist daran das Baby schuld? Es wird also höchste Zeit, die vielen alltäglichen Kleinigkeiten auf unserer Europatour etwas genauer zu betrachten und herauszufinden, welche uns die Zeit stehlen. Manche sind gar nicht mal so übel. „Unser täglich Brot auf Reisen“ weiterlesen

Endlich Norwegen

Zunächst tragen sich Susis 22,5 Kilo und meine 30 Kilogramm, dem Gewicht entsprechend, passabel. Da fast die Hälfte von Susis Fracht allerdings lebendig ist und vor lauter Quirligkeit im Tragetuch auch nicht ruhig hält, wird es zunehmend unbequemer für sie und die Tragegurte meiner neuen, gebrauchten Lastenkraxe entpuppen sich als mindestens genauso problematisch. Wenigstens ist das Wetter bombastisch, genauso wie der Blick auf den, über uns thronenden, 140 Meter hohen Wasserfall Hydnefossen. „Endlich Norwegen“ weiterlesen

Skandinavienanreise per Bulli

Der erste Versuch Skandinavien zu erreichen, scheitert leider kurz vor Hamburg an einer Motorpanne. Die Fahrzeugrückführung nach Sachsen ist ebenso nervenaufreibend wie die Tage des Wartens auf die Reparatur. Zwei Tage nach dem ersehnten Anruf der Werkstatt, rollen die vier Räder unseres Zuhauses dann aber endlich erneut gen Norden. Diesmal mit Erfolg. „Skandinavienanreise per Bulli“ weiterlesen

Hardangervidda Wintertrekking

Eis am Kopf! Etwa drei Zentimeter davon hat der eisige, uns senkrecht ins Gesicht wehende Sturm bereits an die rechte vordere Hälfte von Mütze, Kapuze, Mundschutz und Skibrille geheftet. Immer von rechts vorn bläßt es unaufhörlich, zumindest seit wir uns im „Whiteout“ zu orientieren wissen. „Hardangervidda Wintertrekking“ weiterlesen

Kajaktour am Tor zum Eismeer

Nun stehe ich nachts um eins neben einer verwesenden Möwe, auf matschigen Algen, in modrig salzigem Wind und friere, während der Großteil meiner Arbeitskollegen sich in unserem verdienten Jahresurlaub wahrscheinlich schon in verdammt warmen Gefilden räkelt.

Schuld daran „Kajaktour am Tor zum Eismeer“ weiterlesen