Mautfrei durch Tschechien mit historischem Lkw

IFA L60 4x4 Lkw auf vereister Autobahn mit Schnee

Da wir für unsere erste Durchquerung Tschechiens 2018 ohne Mautstraßen mehrere Tage brauchten und für die zweite Durchquerung 2019 auf der Autobahn dann 85 € per Mautbox zahlen mussten, haben wir 2021 eine dritte Lösung gefunden: Tschechien bietet für Oldtimer nämlich eine ähnliche Mautbefreiung wie Schweiz und Slowakei an. Wie das trotz Mautbox funktioniert, erfahrt ihr im folgenden Beitrag:

Leider ist das Prozedere etwas umständlich, da man ab 3,5 Tonnen auch für mautbefreite Fahrzeuge eine Mautbox benötigt. In den regulären Mautstellen, wie zum Beispiel Tankstellen etc. weiß zudem kaum ein Mitarbeiter über die Ausnahmeregelungen Bescheid. In den verschiedenen Stellen, wo ich es probiert habe, wurde mir oft erst nach Vorzeigen der Ausnahmeregelung im Internet geglaubt. Hier der Link zur Betreiberwebsite von MYTO.CZ auf Deutsch und Tschechisch. Dort sind unter anderem mit einem historischen Kennzeichen ausgestattete Fahrzeuge, für die ein historischer Fahrzeugschein ausgestellt wurde, als mautbefreite Fahrzeuge aufgeführt (vgl. Absatz 16 unter Gebührenbefreiung).
Sehr aussagekräftig war dagegen die Hotline des Mautbetreibers unter +420 243 243 243. Dieser zufolge ist die Mautbefreiung nur an sogenannten „Kontaktstellen“ erhältlich. Wo sie sich befinden, seht ihr auf dieser Karte.
Die Kontaktstellen sind dort blau eingezeichnet und werden sichtbar, sobald man etwas in die Karte hineinzoomt.

Mautbox von MYTO.CZ im Fahrerhaus des IFA L60 4x4
Die Mautbox für historische Fahrzeuge in Tschechien ist äußerlich gleich zur normalen Box

Wir waren im Anschluss bei der Kontaktstelle in Ústí nad Labem (Adresse: Mírové náměstí 3097/37; Koordinaten: 50.6606, 14.0383). Da sie im Zentrum der Stadt liegt, sind wir per Zug angereist. Beim Bahnhof wäre allerdings auch genug Platz gewesen, um mit dem Lkw zu parken.
Die Kontaktstelle selbst befindet sich an beschriebener Stelle, aber war wegen der schlechten Ausschilderung im Bürogebäude für mich nur mit Durchfragen zu finden.
Die Mitarbeiter waren allerdings durchweg freundlich und hilfsbereit.

Sobald wir im richtigen Büro waren, dauerte es keine 45 Minuten bis wir unsere kostenfreie Mautbox in den Händen hielten. Kaution oder Bearbeitungsgebühren gab es keine, genauso wenig wie einen Rückgabetermin. Das Gespräch fand auf Englisch statt. Für die Bearbeitung waren bei uns nötig:

– Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1), hier muss „Oldtimer“ drin stehen (Nummer 14)

– Personalausweis oder Pass

– ein Adressnachweis (bei uns genügte der Fahrzeugschein)

– komplettes Gutachten gem. § 23 StVZO (Oldtimergutachten); Wichtig waren dem Mitarbeiter die Seiten mit den erfüllten Kriterien zum Oldtimerstatus.

Kopien der Unterlagen waren nicht nötig, da sie sich die Mitarbeiter einscannten.
Auch der Lkw musste nicht an der Kontaktstelle vorgeführt werden, was schon rein lagebedingt recht unpraktisch gewesen wäre.

Nach der Aushändigung ist nichts weiter notwendig, als die Box im unteren Bereich der Windschutzscheibe zwischen Lenksäule und Fahrzeugmitte zu befestigen und an die Zigarettenanzünderdose anzuschließen. Mit der kostenfreien Mautbox sind wir im Juni 2021 in 10 Tagen quer durch Tschechien gefahren und hatten damit keine Probleme (Stand September 2021). Ergänzungen, Fragen oder Kritik könnt ihr dennoch gern unten in die Kommentare schreiben oder uns anderweitig kontaktieren.

Liebe Grüße

Susi & Hagen

Steingesicht im Wald an einem kleinen See
Wir wünschen viel Spaß in Tschechien

zurück zur Kategorie 4×4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.